Botschaften Gottes und Jesu sind persönliche Botschaften von Gott Vater und Jesus

Die Botschaften des 4. Engels aus der Offenbarung 18:1 an das Volk Gottes.

064. Gottlose Bäume werden abgehauen!

So wie die Bäume entwurzelt werden, so werden die Gottlosen entwurzelt und finden keine Frucht mehr, können nicht mehr gedeihen und nicht mehr wachsen. So wie die Bäume durch den starken Wind brechen, so brechen die Gottlosen. So wie die Bäume verdorren, so verdorren die Gottlosen. Doch so wie die Bäume ihre Früchte ihrer würdig bringen, so bringen auch die Bäume, die Bäume, die dem Reiche Gottes würdig sind, die Früchte, die des Reiches würdig sind. Wenn ein Baum fällt, kann er nicht mehr aufgerichtet werden. Wenn ein Gottloser gefallen ist, dann ist er abgefallen. Wenn ein Baum vom Winde hin und her gestoßen wird, so kann er nur durch eine starke Macht zum stehen gebracht werden, damit er nicht umgestoßen wird.

Die Axt ist an die Bäume angelegt, damit diese abgeholzt werden. In diese Welt wurde eine Sichel gesandt, damit die Beeren des Weinstockes, aus dem Reiche Gottes, geerntet werden und eine Sichel, damit die Beeren der Welt, vom Weinstock der Welt geerntet und diese in der Weinkelter gesammelt und getreten werden. Boten wurden in die Welt gesandt, damit die Gerechten von den Ungerechten getrennt werden. Dies wurde prophezeit und dies erfüllt sich in diesen Tagen. So wie damals die Menschen zu Johannes dem Täufer gingen, damit sie ihre Sünden bekennen und mit dem Wasser, als Zeichen ihrer Umkehr getauft werden, so werden heute Menschen, die zum wahren Glauben finden wollen, nicht durch Wasser, sondern durch den, der nach Johannes dem Täufer kam und mit dem heiligen Geist und Feuer tauft, getauft werden.

Nicht das Wasser entscheidet über deine Neugeburt, sondern die Taufe, die durch den, der dich mit Feuer und dem heiligen Geist taufen kann, tauft. Wenn du ein falscher Baum bist und falsche Früchte trägst, wird die Axt angelegt und du wirst abgehauen. Willst du ein edler Baum sein, an dem edle Früchte wachsen, so komme zu mir, dem Herrn Jesus und zu meinem Vater. Nur durch mich kannst du zu Vater kommen. Nur durch mich kannst du ein edler Baum werden der edle Früchte trägt, die meinem Weingärtner, meinem Vater gefallen. Erst dann wird mein Vater sagen, lass diesen Baum wachsen, lass ihn wachsen und haue ihn nicht ab, denn dieser Baum ist ein guter Baum.

Dieser Baum ist ein guter Baum, er verschwendet die Erde nicht in der er wächst, sondern die Erde gibt ihm die Nahrung, die er braucht, damit er wächst. Es gibt nur einen Weingärtner, es gibt nur einen Gott, der dich zu einem guten Baume machen kann, damit an dir die Früchte wachsen, die du benötigst, um mir ähnlich zu werden. Mein Vater, Gott Vater in den Himmeln, dieser Gott, der mich den Herrn Jesus sandte. Werde zu einem guten Baum mit guten Früchten und komme zu meinem Vater und zu mir. Sei gesegnet und Friede sie mit dir. Amen

Empfangen am 05.09.2015

Scroll to Top