Die-zweite-Phase-des-Spätregens-und-des-lauten-Rufes-kommt-bald

Die zweite Phase des Spätregens und des lauten Rufes kommt bald!

Die zweite Phase wird beginnen, wenn der geliebte himmlische Vater und sein geliebter Sohn Jesus durch ihren Gesandten in diese Welt kommen werden.
So wie der geliebte himmlische Vater im Alten Bund das Kommen seines Sohnes Jesus ankündigte, kündigt der geliebte himmlische Vater in diesen Tagen sein Kommen und das seines Sohnes durch ihren Gesandten an.

„Der starke Bote Gottes stieg vom Himmel, um der Erde das Licht zu bringen.
So bereitet euch vor, bereitet euch vor, denn Gott und sein Sohn sind auf dem Wege zu euch, um euch die Wahrheit zu bringen. … Das Licht kommt in die Welt, damit auch die Finsteren zum Lichte werden. … So heiliget und reiniget euch. Macht euch bereit, macht euch bereit, denn die Zeit ist gekommen.
Der starke Bote ist vom Himmel herabgestiegen, um dem Volke die Rettung zu bringen. Das Licht des Himmels scheint auf sie und führt sie in der Finsternis.
Sie leuchten in der Finsternis und die Finsternis sieht das Licht. Deshalb schart sich diese um das Licht, um es zu löschen.
Doch dieses Licht ist zu stark, um es auszulöschen, es ist so kräftig, es ist so mächtig, dass es die Finsternis so blendet, weshalb die Finsternis nicht erkennt, dass dieses Licht nicht auslöschbar ist. Der Bote, der dieses Licht leuchten lässt, ist zu stark, er ist sehr stark. Und dieser wurde gesandt, damit dieses Evangelium in der Welt zu hören ist und bald verstärkt zu hören sein wird. … Das Wort wird sein Werk verrichten, wie es verrichten soll und ich es will, wozu ich es sandte und senden werde. Starke Boten werde ich senden, die euch verkünden, die tun werden, was getan werden soll und muss, damit sich erfüllt, was geschrieben steht.“
Botschaft an das Volk Gottes – Das Schwert wird ausrichten, wozu es gesandt wird.

„Einen sandte ich, einen hört ihr und einen werde ich senden und wieder werdet ihr ihn hören und wieder werdet ihr ihn sehen, doch dann nicht wie in diesen Tagen, sondern dann in Vollmacht. …
Senden werde ich ihn, er wird die Welt erleuchten durch dieses eine Evangelium, das seinen Mund verlässt. Er wird die Könige, er wird die Scheinheiligen, die sich Heilige nennen, die Gottlosen und Gesetzlosen zurechtweisen, er wird sie tadeln, er wird nicht zurückschrecken und Worte hervorbringen, die ihre Herzen richten. … Ihr werdet die Wahrheit zu hören bekommen, weil ich und mein Sohn durch diesen zu euch sprechen.
Ich und mein Sohn werden durch diesen handeln und euch sagen, was euch richten, erschrecken, zum Weinen bringen, euch brechen wird, weil man euch liebt und will, dass ihr lasst, was euch von mir und meinem Sohne scheidet. … Ich und mein Sohn werden zu euch kommen und werden die Unseren sammeln, euch die Wahrheit, dieses eine Evangelium verkünden, das, was im Finsteren gesprochen wird und geschah, im Lichte verkünden, das, was im Verborgenen ist und die Welt nicht kennt, wird man posaunen und dadurch die Lügen und das Böse als das entlarven, was es ist. … Wenn der Bote vom Himmel herniederkommt und die Welt erleuchten wird, wird die Welt erschrecken und erbeben.
Denn er wird das Schwert bringen, es wird entzweien, den Vater vom Sohn, die Mutter von der Tochter, die Eltern von ihren Kindern, Freunde werden zu Feinden, Verwandte werden voller Hass, Eltern werden ihre Kinder hassen und Kinder ihre Eltern, weil das Schwert, das in die Welt gesandt, sie entzweien wird.
Dieses und vieles mehr wird euch dann durch den Einen verkündet, durch den ich und mein Sohn handeln, in dem wir leben, durch den wir sprechen, heilen, verkünden und die Erde erbeben lassen werden.“
Botschaft an das Volk Gottes – Gott und sein Sohn ziehen in den letzten, großen Kampf.

„Ich, der allein wahre Gott, der HERR JHWH und mein Sohn, den ich in die Welt sandte, meinen geliebten Sohn Jesus, der ins Fleisch gekommene Christus, auf den ihr hören sollt, aber nicht hört, werden in die Welt kommen und euch die Wahrheit verkünden. … Geht aus euren gottlosen Kirchen heraus, verlasst eure Freikirchen und eure Religionen und naht euch zu mir, dem wahren Gott und meinem Sohn, denn wenn ich und mein Sohn in die Welt kommen werden, werden wir in eure Synagogen kommen und werden rufen.
Meine und die Stimme meines Sohnes werden lauter erschallen als euer Gesang, als euer Gespött, als eure Kirchenorgeln, sie werden verstummen und ihr werdet zuhören.
Wenn ich zu euch kommen werde mit meinem Sohn, werdet ihr mir zuhören, werdet ihr eure Ohren nicht von der Wahrheit abwenden können, weil ich mit meinem Sohne zu euch spreche.
Doch ihr werdet nicht mich sehen, sondern mich und meinen Sohn hören.
Doch ihr werdet nicht den hören, den ihr seht, sondern die, die ihr nicht sehen könnt.
Wenn ich und mein Sohn eines Tages zu euch kommen werden, werde ich euch eure Herzen für die Wahrheit öffnen.“
Botschaft an das Volk Gottes – Das Ende dieses Äons ist gekommen.

„Wenn man den Weg zu dir sendet, du diesen nicht annimmst und nicht zu deinem Leben machst, so werden die Folgen verheerend sein.
Der Weg des Lebens wird die Finsternis aufsuchen, in der Finsternis rufen, nicht schonen, sondern seinen Ruf um noch vieles mehr erhöhen. Er wird mächtig, er wird sehr stark, vom Winde nicht verweht, von Winden nicht besiegt, von der Finsternis gefürchtet und nicht zu Tode gebracht. Die Worte, die dieser Weg euch bringt, werden mächtig und sehr stark in der Welt erhallen.
Wer dies nicht erkennt, hat den Frühregen verpasst und wer diesen verpasste, kann den Spätregen nicht erhalten. Wenn die starken Boten gesandt werden, werden sie euch das Ewige reichen, damit ihr in das Ewige eingehen könnt. Doch wer diese nicht annimmt und ihnen nicht folgt, das ihre nicht zu seinem Leben macht, der wird von den Winden und Lügen der Welt zerrüttet und zum ewigen Tode gebracht.
Denn wenn die starken Boten in die Welt kommen und der laute Ruf an die Welt ergehen wird, werden an diesen die Gerechten von den Ungerechten getrennt.“
Botschaft an das Volk Gottes – Der starke Bote ebnet den Weg.

„Zu den Kahlen der Erde sende ich, damit sie erkennen, wie kahl sie sind. Zu den Königen der Erde sende ich, damit sie in Gerechtigkeit das Volk führen. Zu den Bedrückten werde ich gehen, um sie zu trösten und ihre Tränen zu trocknen.
Meine Perlen werde ich sammeln, sie in mein edles Kästchen legen, meinen Weizen werde ich ernten und in meine Scheune legen, die Spreu werde ich vom Winde verwehen, an einem Orte sammeln, Feuer anzünden, damit es für die Ewigkeiten vergeht.
Meine Bedrückten, für die ich weine, werde ich stärken, die mich lieben, meinen Willen tun, werde ich erretten, sie in mein Haus tragen, auf Flügeln werde ich sie durch den Himmel tragen, behüten werde ich sie wie meinen Schatz, in meinem Hause willkommen heißen und sie ehren, wie es ihnen gebührt, denn sie haben mich geehrt und so werde ich sie ehren. … Ich werde zu den Meinen kommen und sie werden erfahren, dass sie die Meinen sind.
Ich werde zu denen kommen, die dachten, mir zu dienen und es doch nicht tun, damit sie die Meinen werden, um mir und meinem Sohne zu folgen. … Ich werde zu dir kommen und werde mit meinem Sohne zu dir reden, von Angesicht zu Angesicht werden wir miteinander sprechen, niederfallen wirst du und Tränen werden deine Augen verlassen, weil du erkennen wirst, wie sehr ich dich liebe.“
Botschaft an das Volk Gottes – Wenn Gott handelt, wirst du erfahren, wer du bist.

„Macht euch bereit, macht euch bereit für den Tag, an dem Gott und sein Sohn zu euch, dem Volke kommen und euch das Licht verkünden werden, damit ihr zum Lichte werden könnt. Die Tage sind nicht fern, an denen Gott und sein Sohn durch die Welt ziehen und euch die Wahrheit verkünden werden, damit ihr gerettet, geheiligt und gereinigt werden könnt. Das Reich Gottes ist euch sehr nah, es ist euch näher, als ihr erkennen könnt.
Ich bin die Stimme eines Rufers, der in der Wüste ruft. Bereitet dem HERRN den Weg, macht seine Wege eben, denn der HERR ist auf dem Wege zu euch.
Der HERR wird zu euch kommen und euch die Wahrheit verkünden, damit ihr nicht mehr sagen könnt, wir haben nichts gewusst, wir haben von deinem Kommen nicht gehört. Ihr werdet hören und euch nicht mehr herausreden können, dass ihr nichts von Sünde wusstet und in ihr lebt. Ihr werdet erfahren, was Sünde ist und dass ihr in Sünde lebt.
So hört Volk! Bereitet euch vor, bereitet euch vor. Reinigt und heiligt euch, denn die Tage stehen kurz vor euch. Die Tage stehen vor euch, in denen Gott und sein Sohn in die Welt kommen und euch in Vollmacht und Kraft verkünden werden, wie es die Welt nicht kennt.“
Botschaft an das Volk Gottes – Macht euch bereit, macht euch bereit!

„Ich muss nicht zu euch kommen, sondern ich komme zu euch durch meine Diener, somit bin ich bei euch, doch nicht persönlich, sondern durch die Meinen. Ich sehe durch sie, ich spreche durch sie, ich höre durch sie. …“
Botschaft an das Volk Gottes – Der Weg wird geebnet.

So wie der geliebte himmlische Vater seiner Prophetin Ellen G. White all die Wahrheit für ihre Zeit und ihre Tage gab, so gibt der liebe Vater in den Himmeln in diesen Tagen der Welt eine besondere Wahrheit für diese Zeit und diese Tage.

Das war schon immer so und geschieht in diesen Tagen zum letzten Mal für diesen Äon.

Die letzte Botschaft Gottes wird nicht durch eine von Menschen
organisierte Gruppe der ganzen Welt verkündet werden!

Denn der HERR wird sich aufmachen, … daß er sein Werk tue auf eine andere Weise, und daß er seine Arbeit tue auf eine andere Weise. Jesaja 28:21, Luther 1545

„Es soll noch ein besonderes Licht für das Volk geben, während es sich den abschließenden Szenen der Weltgeschichte nähert. Ein anderer Engel soll mit einer Botschaft vom Himmel kommen und die ganze Erde mit seiner Herrlichkeit erleuchten. … Es wäre für uns unmöglich zu sagen wie dieses zusätzliche Licht kommen wird. Es könnte in einer sehr unerwarteten Weise erscheinen, in einer Weise, die nicht übereinstimmt mit den Vorstellungen, die viele haben. Es ist überhaupt nicht unwahrscheinlich, oder im Gegensatz zu den Wegen und Wirken Gottes, Licht auf unerwartete Art und Weise zu seinem Volk zu senden.“
Ellen G. White, Brief 22, 1889. White Estate Washington, D.C., 17. Mai 1984; 13MR S.334

„Ich sage euch, daß der HERR in diesem letzten Werk auf eine Art und Weise wirken wird, die sich sehr von der gewöhnlichen Ordnung der Dinge und menschlichem Planen unterscheidet. Es wird solche unter uns geben, die immer danach trachten, Gottes Werk zu beherrschen. Sie werden selbst dann noch diktieren wollen, was unternommen werden soll, wenn das Werk unter der Leitung des Engels vorangeht, der sich in der Botschaft, die der Welt erteilt werden soll, mit dem dritten Engel verbindet.
Gott wird Wege und Mittel benutzen, die erkennen lassen, daß er die Zügel selbst in die Hand genommen hat. Die Arbeiter werden über die Einfachheit der von ihm benutzten Mittel, um sein Werk der Gerechtigkeit durchzuführen und zum Abschluß zu bringen, erstaunt sein.“
Ellen G. White, Zeugnisse für Prediger und Evangeliumsarbeiter – 1989, S. 258

Die letzte Warnung!

„Darnach sah ich einen andern Engel niederfahren vom Himmel, der hatte eine große Macht, und die Erde ward erleuchtet von seiner Klarheit. Und er schrie aus Macht mit großer Stimme und sprach: Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die große, und eine Behausung der Teufel geworden und ein Behältnis aller unreinen Geister und ein Behältnis aller unreinen und verhaßten Vögel … Und ich hörte eine andere Stimme vom Himmel, die sprach: Gehet aus von ihr, mein Volk, daß ihr nicht teilhaftig werdet ihrer Sünden, auf daß ihr nicht empfanget etwas von ihren Plagen!“ Offenbarung 18,1.2.4.

Gnade, Barmherzigkeit, Friede von Gott, dem Vater, und von dem Herrn Jesus Christus, dem Sohn des Vaters, in der Wahrheit und in der Liebe, sei mit euch! 2.Joh 1:3
und saget allezeit Gott, dem Vater, Dank für alles, in dem Namen unsres Herrn Jesus Christus, Eph 5:20
Amen!

Deshalb:
Botschaft an das Volk Gottes – Macht euch bereit, mach euch bereit!

Wenn jemand meint, er sei ein Prophet oder geistlich begabt, so sollte er auch erkennen, daß das, was ich euch schreibe, ein Gebot des Herrn ist. 1.Korinther 14:37 

Scroll to Top