Botschaften Gottes und Botschaften Jesu

Botschaften an das Volk Gottes
Spätregen

Die Botschaften an das Volk Gottes sind Botschaften Gottes und Botschaften Jesu.

„Es gibt Menschen, die euch gerne in eurer fleischlichen Sicherheit einschläfern wollen, aber ich habe einen anderen Auftrag. Meine Botschaft ist es, euch zu erschrecken, euch dazu zu bringen, euer Leben zu reformieren und eure Rebellion gegen den Gott des Universums zu beenden. Nehmt das Wort Gottes zur Hand und prüft, ob ihr damit in Einklang seid. Ist euer Charakter so beschaffen, dass er der himmlischen Untersuchung standhält?“
Ellen G. White, The Faith I Live By (1958), S. 524 (DeepL Übersetzung)

Die Botschaften an das Volk Gottes sind Botschaften vom Himmel, persönliche Botschaften von Gott, unserem geliebten himmlischen Vater und persönliche Botschaften von Jesus, dem Christus, unserem geliebten himmlischen Bruder.

Neue Wahrheit verherrlicht die alte Wahrheit!

„In jedem Zeitalter gibt es eine neue Entwicklung der Wahrheit, eine besondere Botschaft für das jeweilige Geschlecht. Die alten Wahrheiten sind alle wichtig und bedeutungsvoll, auch sind die neuen nicht unabhängig von den alten, sondern vielmehr eine Entfaltung derselben. Nur wenn die alten Wahrheiten verstanden werden, können wir neue fassen und begreifen. Als Christus seinen Jüngern die Wahrheit betreffs seiner Auferstehung eröffnen wollte, fing er an „von Mose und allen Propheten und legte ihnen alle Schriften aus, die von ihm gesagt waren.“ Lukas 24,27. Das Licht aber, das beim Entfalten der neuen Wahrheit leuchtet, verherrlicht die alte Wahrheit. Wer die neue Wahrheit verwirft oder vernachlässigt, besitzt in Wirklichkeit auch nicht die alte. Sie verliert für ihn ihre lebengebende Kraft und wird zur leblosen Form.“
Ellen G. White, Christi Gleichnisse (1911), S. 95

Deshalb ergeht seit 2014 Gottes letzte Warnung an sein Volk!

Gottes-letzte-Warnung-seit-2014

„Ist euch eigentlich klar, daß der Herr neue Beweise für seine Wahrheit schenkt, die er in einer neuen Form erteilt, damit dem Herrn der Weg bereitet würde? Was habt ihr für Pläne, damit neues Licht in die Reihen der Kinder Gottes dringen kann? Woher wollt ihr wissen, daß Gott kein neues Licht an seine Kinder geschickt hat? Fort mit aller Selbstzufriedenheit, jedem Egoismus und jedem Überlegenheitsgedanken! Wir müssen zu Jesu Füßen kommen und von ihm lernen, der sanftmütig und demütig ist. Jesus lehrte seine Jünger nicht wie die Rabbiner die ihren lehrten. Viele Juden hörten zu, als Christus die Geheimnisse von der Erlösung offenbarte. Doch waren sie nicht gekommen, um zu lernen. Sie wollten ihn kritisieren und ihn in einen Widerspruch verwickeln, damit sie das Volk gegen ihn beeinflussen konnten. Mit ihrem Wissensstand waren sie zufrieden. Doch die Kinder Gottes mußten die Stimme des wahren Hirten kennenlernen. Ist es nicht an der Zeit, vor Gott zu fasten und zu beten? Wir stehen in der Gefahr der Entzweiung — in der Gefahr, uns in Streitfragen einzulassen. Sollten wir Gott nicht mit ernstem, demütigem Herzen suchen, damit wir erfahren, was Wahrheit ist?“
Ellen G. White, Ausgewählte Botschaften – Band 1 (1987), S. 411

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner