Botschaft an das Volk Gottes – Schreibe mir nichts vor und beherrsche mein Werk nicht!

180. Schreibe mir nichts vor und beherrsche mein Werk nicht!

So spreche ich bin, der ich bin, der allein wahre Gott, dein Elohym JHWH, dein himmlischer Vater:

Ich bin, der ich bin, der eine, wahre Gott JHWH und mein einziggezeugter Sohn Jesus sandten Einen zu dir. Durch diesen haben wir uns dir, mein Volk, im Kleinen offenbart und für unser großes, weltweites Wirken angekündigt. Durch diesen Einen rufen ich und mein Sohn dich laut und schonen nicht. Unser lauter Ruf – der Spätregen – hat im Kleinen mit der Offenbarung der Gerechtigkeit Christi begonnen. Dieses Licht ist der Beginn des Lichts des Boten/Engels, dessen Herrlichkeit die ganze Erde im großen und weltweiten Wirken erfüllen wird. Deshalb wurde dir durch den im Mittelhimmel fliegenden Boten gesagt: Hört nicht auf, nach dem Licht zu suchen, denn Gott und sein Sohn sandten das Licht, das in dieser Welt leuchtet. So fliehet zu diesem Licht und nehmet es an, denn wer dieses Licht annimmt, nimmt Gott und seinen Sohn an, weil Gott und sein Sohn sich durch dieses offenbaren.

Während unserer kleinen Offenbarung will mir und meinem Sohn Jesus das Volk dieser Welt immer wieder vorschreiben, durch wen und wie wir uns zu offenbaren, wie und was wir zu lehren hätten. So oft stellt sich der Mensch zwischen unsere – meine und meines Sohnes – Botschaften und unseren Boten, ohne zu erkennen und zu begreifen, was er tut, er spielt sich als ein Hüter der Lehre auf und versperrt den Weg, damit kein größeres Licht zu meinem Volk kommt. Jeder, der es tat, gegen den richtete sich mein Zorn und wurde von meiner Versammlung – Gemeinde – getrennt. Dies soll jedem, der sich zwischen unsere – meine und meines Sohnes Jesus – Botschaften und unseren Boten stellen will, eine Warnung sein, damit er weiß, was ihn erwartet, wenn er sich in unserem weltweiten Wirken zwischen mich, meinen Sohn und unseren Boten stellt. Denn wenn ich und mein Sohn Jesus durch unseren Boten kommen und die ganze Welt mit unserer Herrlichkeit erleuchten werden, dann wird die Strafe im großen Werk für die Rebellen größer ausfallen, als im kleinen.

Ich und mein Sohn Jesus sandten unseren Boten/Engel mit der Botschaft: Rufe laut, schone nicht! Erhebe deine Stimme wie eine Posaune und verkündige unserem Volk seine Übertretungen und Sünden! Keiner sollte das Risiko eingehen, sich zwischen die Botschaften des Himmels und unseren Boten zu stellen. Ich rufe zu jedem, mich und meinen einziggezeugten Sohn Jesus, wie nie zuvor, zu suchen, seinen Stolz abzulegen, den Streit um die Vorherrschaft zu beenden und das Herz vor mir zu demütigen. Jeder, der nach Macht, Herrschaft und Größe strebt, wird ausgerottet! So habe ich es durch meine Botschaft verkündet und deine Pflicht ist es, sich diese zu deinem Leben zu machen.

Die Botschaften unseres gesandten Boten sind Botschaften der Rechtfertigung durch Glauben, die dreifache Engelsbotschaft und der Verkündigung der Verderbnisse der verschiedenen Gemeinschaften Babylons. Sie offenbaren die Gerechtigkeit durch Glauben an meinen gesandten und für dich geopferten Sohn Jesus, den Christus. Die Botschaften werden von der Ausgießung meines und meines Sohnes heiligen Geistes begleitet und laden dich ein, die Gerechtigkeit Christi anzunehmen, die sich im Gehorsam zu allen meinen 10 Geboten offenbart. Der mächtige Bote/Engel bringt dir, mein Volk, keine sanfte und angenehme Botschaft, sondern er spricht Worte, die dein Herz bis in die Tiefe aufwühlen. Denn das Wort Gottes ist lebendig, wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, es dringt durch, bis es scheidet Seele und Geist, Mark und Bein und ist ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens. Keine Kreatur ist vor mir unsichtbar, es ist alles bloß und aufgedeckt vor mir, dem du Rechenschaft zu geben hast. Diese Botschaft wird weltweit über die Länge und Breite und in allen Windrichtungen der Erde erschallen. So haben ich und mein Sohn es dir, mein Volk, durch unsere Botschaften offenbart. Diese Botschaften, die die Welt mit ihrer Herrlichkeit begannen zu erleuchten, stellen mein Gesetz und Evangelium als ein vereintes vollkommenes Ganzes dar. Ich und mein Sohn Jesus geben dir, mein Volk, durch unseren gesandten Boten, genau das, was du benötigst. Jeder, der die Botschaften annimmt, empfängt großen Segen. Wer dieses Licht, die neue Wahrheit, eine besondere Botschaft für das Geschlecht dieses Zeitalters, ablehnt, belegt, dass er die alte Wahrheit und die Kraft nicht kennt. Nur wer in der alten Wahrheit, also in der heiligen Schrift, gegründet ist und diese verstand, wird auch die neue erkennen, begreifen und annehmen. Wer die neue Wahrheit verwirft oder geringschätzt, der kennt und besitzt in Wirklichkeit auch die alte nicht.

Ich, der allein wahre Gott JHWH, habe mein Volk immer vor kommenden Gerichten gewarnt. Jeder, der meinen Warnungsbotschaften vertraute, meinen Geboten gehorsam war und nach meinem Willen handelte, der blieb vor den Heimsuchungen – die über die Ungehorsamen und Ungläubigen kamen – bewahrt. Wenn man meine Warnungen, Zurechtweisungen und Ratschläge beachtet, ist es für Satan nicht mehr so einfach, dich zu betrügen und zu verführen. Meine Gerichte kommen über dich, mein Volk, weil du, wegen deines Ungehorsams, deiner Götzen und deines Glaubens von mir fällst und dich außerhalb meines Schutzes stellst. Ich und mein einziggezeugter Sohn Jesus warnen, ermahnen und tadeln, wir weisen dich auf den einzig sicheren Weg hin. Wenn du trotz wiederholter Warnungen deinen eigenen Weg wählst und gehst, dann werde ich meinen Boten/Engeln nicht befehlen, Satans entschlossene Angriffe abzuwenden, sondern werde dich der Finsternis überlassen.

Ich und mein Sohn sandten unseren Boten mit einer Botschaft des Heils zu dir und mache jeden, der sie hört, dafür verantwortlich, wie er mit unserem Boten und seinen Worten umgeht! Jeden werde ich verantwortlich machen, egal welche Stellung er innehat, in welches Amt er eingesetzt ist.

Mein Werk in Minneapolis des Jahres 1888 war ein Exempel, ein Sinnbild, des bevorstehenden weltweiten letzten Werkes vor der Wiederkunft meines Sohnes. Dieses letzte große, weltweite Werk, wird noch größer und überraschender sein, als das Werk der Apostel Jesu, das Werk meiner Botin Ellen und meiner Boten Jones und Waggoner, überraschender als alles, was du bisher gesehen hast. Es wird von dir, mein Volk, verlangt werden, diese Wahrheit zu empfangen und zu verkünden. Wenn du jedoch nicht jede Sünde und Ungerechtigkeit des rebellierenden Geistes aus deinem Herzen ausrottest, wirst du diese Botschaft und den Boten, durch den sie gesandt wird, so behandeln, wie das Volk meine Boten in Minneapolis behandelt hat.

Meine Botschaften und die meines Sohnes Jesus werden im Kleinen, wie im Jahre 1888, nicht angenommen, sie werden gehasst, ihnen wird widerstanden, man sucht nach Wegen, um diese und den Boten als unwahr und falsch abzutun. Satan stachelt diesen Widerstand an und schafft es, die besondere Kraft des heiligen Geistes, die ich und mein Sohn dir so sehnlich schenken wollen, von dir fernzuhalten. Emsiger Widerstand wird gegen unser Licht und unseren gesandten Boten geleistet, obwohl sie die Welt im Kleinen erleuchten und weltweit im Großen erleuchten werden. Durch dein Widerstreben, deinen Hass und deine Handlungen, hast du, mein Volk, das Licht von der Welt, also von deinem Nächsten, ferngehalten und dich versündigt.

Sobald meine und die Botschaften meines Sohnes dir, mein Volk, deine Sünden offenbaren und beim Namen nennen, erregt die sündige Natur in dir den Geist des Hasses, Widerstandes und der Rebellion. Wenn sich meine Warnungsbotschaften an das Gewissen richten, dann verleitet Satan dich dazu, sich zu rechtfertigen und Zustimmung deiner Nächsten für deine sündigen Wege zu suchen. Anstatt deinen Weg zu ändern, deine Sünden aufzugeben und deine Fehler zu korrigieren, stiftest du zum Aufruhr gegen meinen Boten an, als ob er der Urheber all deiner Sünden, Ungerechtigkeiten, Fehler, aller Schwierigkeiten und deines rebellierenden Herzens wäre. Seit Abel hält sich diese Geisteshaltung bis heute in deiner Welt, die jenen begegnet, die es wagen, deine Sünde zu rügen.

Wenn mein heiliger Geist und der heilige Geist meines Sohnes am menschlichen Herzen arbeitet, dann fragen wir den Menschen nicht, wie wir wirken, arbeiten und welchen Weg wir einschlagen sollen. Oftmals wirken wir auf unerwartete Weise. Du mein Volk, weigerst dich nur deshalb unsere Botschaften anzunehmen, weil wir nicht gemäß deiner Erwartungen kommen und wirken. Deine Glaubensansichten, also Absichten sterblicher Menschen, werden für unfehlbar angesehen, nur weil sie es behaupten und dich damit einschüchtern. Du bist der Meinung, die Ansichten und Erdichtungen Sterblicher würden die Art und Weise bestimmen, wie ich und mein Sohn uns zu bekunden hätten. Und da ich und mein Sohn nicht kommen, wie du es erwartest, wir Menschen nicht schmeicheln und ihre irrtümlichen Lehren nicht unterstützen, die Welt wegen ihrer Sünden und Ungerechtigkeiten strafen, wenden sich die Menschen im Kleinen ab, weshalb sich viele auch im Großen abwenden werden. Sie sind nicht bereit, ihre Kleider der eigenen Gerechtigkeit abzulegen, ihre Selbstgerechtigkeit, die in Wirklichkeit Ungerechtigkeit ist, gegen die Gerechtigkeit meines für sie geopferten Sohnes einzutauschen, die aus reiner und unverfälschter Wahrheit und einem kindlichen Gehorsam und Vertrauen besteht. Ich und mein Sohn Jesus schmeicheln niemandem, den wir richten nach eines jeglichen Werks, und zwar ohne Ansehen der Person. Wir richten uns nicht nach den Vorstellungen irgendeines Menschen. Begrenzte, sündige und irrende Menschen sollen mir und meinem Sohn Jesus nichts vorschreiben! Wenn sich unsere warnende Stimme durch irgendein menschliches Werkzeug offenbart, den ich, der allein wahre Gott, berufen habe, dann solltest du, mein Volk, auf seine Stimme hören und ihr gehorchen.

Deshalb sollte jeder die Botschaften unseres gesandten Boten prüfen, annehmen, sich mit meinem Boten zusammentun und das Werk gemeinsam vollenden und zu Ende bringen. Unsere, durch unseren gesandten Boten, Botschaften sind der Beginn der letzten Warnung an die Bewohner der Erde, sie führen mein Volk zum Ursprung – zur geistigen, geistlichen und körperlichen Gesundheit –, sie sind die Erntebotschaft, durch die mein Volk gesammelt wird, sie lösen die letzte Warnung an die Welt aus, sie sind das letzte Licht vor der Wiederkunft meines Sohnes Jesus. Ich und mein Sohn geben durch unser dazu ausersehenes Werkzeug Botschaften an unser Volk und erwarten, dass jeder seine Ermahnungen und Warnungen beachtet. Wer das nicht tut, der rebelliert nicht gegen meinen Boten, sondern gegen mich und bekommt es mit mir zu tun!

Ich werde mich – in meinem letzten und weltweiten großen Werk – aufmachen, meine Hand zum zweiten Mal ausstrecken, mein Werk und meine Arbeit, um die übrigen meines Volkes zu befreien, werde ich auf eine andere Weise tun. In diesem letzten Werk wirke ich auf eine Art und Weise, die sich sehr von der gewöhnlichen Ordnung und menschlichem Planen unterscheidet. Mein heiliger Geist und der heilige Geist meines Sohnes Jesus, werden sich nicht auf eine Weise offenbaren, wie es die Menschen denken oder sich vorstellen, sondern nach meinen Plänen, zu unerwarteten Zeiten, auf unerwarteten Wegen und auf unerwartete Weise. In meinem und meines gezeugten Sohnes weltweiten Wirken wird es wieder solche geben, die danach trachten unser Werk zu beherrschen. Diese werden selbst dann noch diktieren wollen, was unternommen werden soll, wenn das Werk unter der Leitung meines vom Himmel gesandten und bevollmächtigten Boten/Engels, der die ganze Welt mit seiner Herrlichkeit erleuchtet, vorangeht. Ich nutze Wege und Mittel, die dich erkennen lassen werden, dass ich die Zügel selbst in die Hand nahm und mein Werk der Gerechtigkeit zum Abschluss bringe.

Ich und mein Sohn Jesus werden, durch unseren vom Himmel gesandten und bevollmächtigten Boten, aus unserem einfachen Volk Männer und Frauen rufen, um unser Werk zu tun, so wie mein geliebter Sohn Jesus damals Fischer zu seinen Jüngern berufen hat. Die ganze Erde wird mit meiner Herrlichkeit und Wahrheit erleuchtet werden. Mein Gesetz der Liebe und Gerechtigkeit wird deutlich dargestellt, meine Forderungen werden in ihrem wahren, heiligen Charakter präsentiert, damit mein Volk dazu gebracht wird, sich für mich und meinen Sohn Jesus oder gegen uns zu entscheiden. Bald wird es weltweit eine Erweckung geben, die viele überraschen wird. Wer nicht erkennt, was getan werden muss, an dem werde ich vorübergehen, so wie ich schon in diesen Tagen, im Kleinen, an Menschen vorüberging. Meine himmlischen Boten werden jedoch mit allen arbeiten, die meinem gesandten Boten folgen und dann werde ich sie befähigen, die Wahrheit in die Welt zu tragen.

In der großen und weltweiten Offenbarung, die die Erde mit meiner Herrlichkeit erleuchten wird, wird der Mensch, wie im Kleinen, nur etwas sehen, das er in seiner geistlichen Blindheit für gefährlich hält, etwas, das seine Ängste wecken und er ihr deshalb widerstehen wird. Weil ich und mein Sohn nicht nach ihren Vorstellungen und Erwartungen wirken, werden sie sich dem Werk widersetzen. Sie werden sagen: Warum sollten wir den Geist Gottes nicht kennen, wo wir doch schon so viele Jahre im Dienst sind? Warum werden sie es sagen? Weil sie nicht auf meine Warnungen, die Bitten unserer Botschaften reagieren, sondern beharrlich sagen: Ich bin reich an Glauben, habe so viel und brauche nichts Neues. Ob ein Eintrag im Gemeindebuch, eine Wassertaufe, Kirchenzugehörigkeit, geistliches Amt, lange Erfahrung oder langer geistlicher Dienst, machen den Menschen nicht zum Träger des Lichts, wenn er sich nicht unter das Licht der Gerechtigkeit stellen und durch die Gabe des heiligen Geistes berufen, auserwählt und vorbereitet wird.

Wer meine und meines Sohnes Botschaften ablehnt, der begeht Sünde. Wer den Hass gegen unseren gesandten Boten und seine Botschaften beibehält, indem er den Boten und die Wahrheit weiterhin ablehnt und verwirft, die ich ihnen eindringlich durch meinen Boten verkündet habe, der begeht noch größere Sünde. Wer unsere Botschaften annimmt und sich unter meiner mächtigen Hand demütigt, den werde ich erheben. Ich werde sie zu Männern und Frauen der Einsicht, reich an der Gnade meines heiligen Geistes machen.

Der große Kampf steht kurz bevor und er wird jeden aussondern, den ich nicht berufen habe, damit ich ein reines, wahres und geheiligtes Volk habe, das für den letzten Regen, meinen Spätregen, vorbereitet ist. Wer alle Prüfungen besteht und überwindet, egal, was es ihn kostet, der beachtete meinen Rat, der wird den Spätregen empfangen und für die Verwandlung bei der Wiederkunft meines Sohnes vorbereitet sein. Wer seine Sünden bekennt, so bin ich treu und gerecht, dass ich ihm seine Sünden vergebe, ihn von aller Ungerechtigkeit reinige und von aller Sünde befreie. Wer meine 10 Gebote hält, der bleibt in mir und ich in ihm. Daran erkennst du, dass ich dir meinen Geist gegeben habe. Denn wer aus Gott geboren ist, der tut keine Sünde, der bricht meine 10 Gebote nicht, denn mein Same bleibt in ihm. Er kann dann nicht mehr sündigen, weil er aus Gott von neuem geboren ist.

Deshalb rufe ich zu dir: Jeder, der unserem Boten vorschreiben will, wie er zu wirken, was er zu tun und zu lehren hätte, wird von meiner Versammlung getrennt, denn dieser Charakter begann im Himmelreich zu rebellieren und wollte mir vorschreiben, mein Gesetz, also ich, müsse verbessert werden. Wer sich unserem gesandten Boten/Engel – der vom Himmel mit der Botschaft gesandt wurde und die ganze Erde mit seiner Herrlichkeit erfüllen wird –, nicht anschließt und seine eigenen Wege geht, Neid und Stolz im Herzen trägt, nach Reichtum, Ansehen, Macht, Ruhm, Stellung und Beherrschung strebt, sich in die Mitte drängt, an dem wird vorübergegangen werden. Mein Werk wird auch ohne ihn zum Sieg fortschreiten und er wird keinen Anteil an dessen Triumph haben. Wer mir vorschreiben will, was ich zu tun und wie ich zu wirken hätte, der kennt mich und meinen Sohn Jesus nicht und begreift nicht, mit wem er es zu tun hat.

So habe ich, der allein wahre Gott, der Gott JHWH, dein Elohym, gesprochen.

Amen

Empfangen am 14.09.2023

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner