Botschaft an das Volk Gottes – Welchen Tag segnete und heiligte ich?

170. Welchen Tag segnete und heiligte ich?

So spreche ich, der allein wahre Gott, dein Elohym, JHWH, der Gott meines Sohnes Jesus, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs.

Mein Wort, die heilige Schrift sagt: Gott und sein Sohn ändern sich niemals. Bin ich etwa ein Gott, der etwas sagt und es nicht tut? Bin ich etwa ein Gott, der etwas redet und es nicht hält? Bin ich ein Gott, der etwas gebietet und anderes fordert, der etwas verheißen hat, die Erfüllung jedoch nicht schenkt, der dir ein ewiges Gesetz gab und es dann änderte, der von dir fordert zu glauben, wie mein Wort es sagt und es nachträglich ändert, damit du nicht glauben kannst, wie es sagt?

Bin ich nicht der, der ich bin, der ich war, der ich sein und für alle Äonen bleiben werde? Sind ich und mein Gesetz nicht ewig? Sagt mein Wort nicht, dass ich bleibe, der ich bin und meine Jahre nehmen kein Ende? Hast du, mein Volk, nicht gelesen, dass ich nicht ändere, was aus meinem Mund gegangen ist? Hast du nicht gelesen, dass ich, JHWH, mich nicht verändere? Sagt mein Wort nicht, dass bei mir keine Veränderung ist, noch Schatten infolge von Wechsel? Hast du nicht gelesen, dass mein Sohn Jesus gestern, heute und in Ewigkeit derselbe ist?

An welchem Tag ruhte ich, der eine Gott, von all meinen Werken der sechs Tage? Am Sabbat, dem siebenten Tag der Woche. An welchem Tag ruht diese Welt von all ihren Werken? Am Sonntag, dem ersten Tag der Woche. Welchen Tag segnete und heiligte ich? Den Sabbat, den siebenten Tag der Woche. Welchen Tag segnete und heiligte deine Welt? Den Sonntag, den ersten Tag der Woche. Welchen Tag gebot ich dir zu gedenken? Den Sabbat, den siebenten Tag der Woche. Welchen Tag gebot dir diese Welt zu gedenken? Den Sonntag, den ersten Tag der Woche. Welchen Tag gebot ich dir zu halten? Den Sabbat, den siebenten Tag der Woche. Welchen Tag gebot dir die Welt zu halten? Den Sonntag, den ersten Tag der Woche. An welchem Tag gebot ich dir zu ruhen? Am Sabbat, dem siebenten Tag der Woche. An welchem Tag gebot dir die Welt zu ruhen? Am Sonntag, dem ersten Tag der Woche.

Kannst du nicht erkennen, was du tust, welchen Gott du anbetest, welchem Gott du Gehorsam zollst, wie du gegen mich, den allein und wahren Gott sündigst, mir die Ehe brichst, dich gegen mich auflehnst und gegen mich, wie dein Vater, der Teufel, rebellierst?

Wenn ich mich niemals ändere, ich am Sabbat von all meinen Werken zum Vorbild für dich ruhte und den Sabbat segnete und heiligte, wer setzte dann den ersten Tag der Woche, den Sonntag als Sabbat ein? Welchem Vorbild folgst du dann, wenn er einen anderen Tag, als meinen eingesetzten Sabbat ehrt und erhöht? Konnte ich den Sabbat, den siebenten Tag der Woche, zum Sonntag, dem ersten Tag der Woche abändern, wenn ich und mein Gesetz uns niemals ändern? Wer veränderte diesen Tag, wenn ich mich niemals ändere? Wer änderte mein Gesetz, wenn ich das Gesetz bin, ich mich niemals ändere, mein Gesetz gerecht, sehr gut und heilig ist?

Wem folgst du, wenn du einem veränderten Tag folgst? Wem gehorchst du, wenn du einem anderen Tag folgst, wenn du eines anderen Tages gedenkst und diesen heiligst, wenn ich nur an einem Tag ruhte und diesen segnete, heiligte und für dich zum Ruhetag von deinen sechs Tagewerken bestimmte? Wessen Gesetz befolgst du, wenn du den ersten Tag der Woche, den Sonntag heiligst, gedenkst und erhöhst, wenn ich, der eine Gott, der sich niemals ändert, den siebenten Tag der Woche, den Sabbat segnete, heiligte und dir gebot, diesen zu halten? Welchem Gott folgst du, wenn du einen Tag heiligst, den ich, der unveränderbare Gott, nicht einsetzte, nicht segnete, nicht heiligte und an diesem nicht ruhte? Welchen Gott betest du an, wenn du nicht mein Gesetz, des wahren und unveränderbaren Gottes, befolgst, sondern eines Gottes, der mein Gesetz in deiner Welt änderte und einen anderen Tag zu seiner Ehre einsetzte?

Wird der Mensch leben oder sterben, wenn er meine Gebote hält und lehrt? Wird der Mensch leben oder sterben, wenn er falsche Gebote hält und lehrt? Ist der Mensch mir, dem wahren und unveränderbaren Gott gehorsam oder ungehorsam, wenn er meine Gebote missachtet, bricht und die Gebote eines Mietlings liebt und hält? Liebt der Mensch mich, den wahren Gott, wenn er meine Gebote hasst und falschen Geboten Gehorsam zollt? Wenn ich den Sabbat für dich schuf, wer schuf dann den Sonntag für dich, wenn ich mich niemals ändere? Welchem veränderbaren Gott folgst du, wenn ich, der wahre Gott, mich niemals ändere?

Das Halten des Sonntages ist nicht heilig, gottesfürchtig, gläubig und christlich, sondern unheilig, gotteslästerlich, ungläubig, antichristlich und gesetzlos. Ein von mir eingesetzter, gesegneter und heiliger Tag wird sich, wie ich, niemals ändern! Was ich von Anfang an gebot, gilt für dich bis heute. Denn wenn ich, der allein wahre Gott, mich niemals ändere, ändert sich auch mein Gebot nicht. Ehe würden Himmel und Erde vergehen, bevor ein Jota oder Strichlein von meinem Gesetz fällt.

Warum mein Volk hältst und heiligst du einen anderen Tag und ruhst an diesem, anstatt den, welchen ich selbst im Anfang einsetzte, an welchem ich, mein einziggezeugter Sohn Jesus, all die Boten/Engel und hundert Welten ruhten, ich dir gebot diesen Sabbat, den siebenten Tag und keinen anderen zu gedenken und zu halten?

Als mein geliebter und für dich geopferter Sohn in deiner Welt war, hielt er meinen gesegneten und heiligen Sabbat oder einen anderen Tag, lehrte er meinen gesegneten und heiligen Sabbat oder einen anderen Tag? Wenn mein Wort sagt, wer da sagt, er bleibe in meinem Sohn Jesus, der ist auch verpflichtet, selbst so zu wandeln, wie mein Sohn Jesus gewandelt ist, dann bist du verpflichtet, wie mein Sohn Jesus, den Sabbat zu gedenken, zu heiligen, zu halten, zu lehren und zu leben.

Bist du gesetzlich oder gesetzlos, wenn du meinen eingesetzten, gesegneten und heiligen Sabbat nicht gedenkst, nicht hältst und an diesem nicht ruhst? Sagt mein Wort nicht, dass die Liebe zu mir, das Halten meiner Gebote ist? Liebst du mich, deinen himmlischen Vater, wenn du einen anderen Tag – als den, welchen ich einsetze, segnete und heiligte – heiligst und gedenkst? Was wird wohl dein Lohn sein, wenn du meinen für dich eingesetzten, gesegneten und heiligen Sabbat nicht liebst und nicht hältst? Mein geliebter Sohn sagte es: Ich habe euch niemals gekannt. Weichet von mir, die ihr gesetzlos handelt!

So habe ich, der allein wahre Gott, der Gott JHWH, dein Elohym, dein himmlischer Vater, der Vater Jesu gesprochen. Amen

Empfangen am 16.06.2023

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner