Botschaft an das Volk Gottes - All dein Blut schreit zu mir. Ich bin auf dem Weg zu dir!

151. All dein Blut schreit zu mir. Ich bin auf dem Weg zu dir!

So spricht euer alleiniger und wahrer Gott JHWH, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs:

Ich, Gott JHWH und mein Sohn Jesus haben uns offenbart, so oft gerufen, gewarnt, gezogen, aber das Volk uns abgelehnt, unsere Worte verhöhnt, verspottet und als Lüge abgetan. Wir sandten euch neues Licht, welches auf dem alten Licht baut, damit ihr, durch das alte das neue erkennt, das alte besser versteht, euren falschen Glauben erfahrt und eure verkehrten Wege berichtigt. Doch ihr habt nicht gewollt, sondern folgt euren falschen, gottlosen und gesetzlosen Wegen weiter.

Ich warnte euch vor dem Übel, Elend und Leid, welches bei eurer Umkehr ausgeblieben wäre, dass wegen eurer Halsstarrigkeit, wegen eurem gesetzlosen und gottlosen Wandel über euch kommt. Ich prophezeite euch noch größere Übel, doch anstatt umzukehren, haltet ihr weiter an euren Götzen, Fürsten, Lehren, Festen, Menschengeboten, Bräuchen und Ritualen fest.

Wer sagt, ich liebe Gott, aber lehnt seinen Gesandten ab, der lehnt nicht den Gesandten Gottes, sondern Gott selbst ab. Denn Gott sandte seinen Gesandten an seiner Stelle. Gott offenbarte sich durch all den Spätregen, all die Wahrheit, all das Licht, all die Lehren der Gerechtigkeit und all das lebendige Wasser, welches jedem zuteilwerden kann, der will, aber das Volk ablehnt. Ihr habt mich und meinen Sohn entehrt, denn wer unseren Gesandten nicht ehrt, der entehrt uns. Wer nicht im Stande ist den zu lieben und zu ehren, den er sieht und hört, wie will er den lieben und ehren, den er nicht sieht und nicht hört?

Ihr glaubt was ihr wollt, lebt, wie ihr wollt, hurt, lügt, besticht, schwört, obwohl ihr nicht schwören sollt, geht fremd, führt Kriege, obwohl ihr vom Frieden sprecht, beschließt Gesetze, an die sich selbst die Gesetzesgeber nicht halten, zwingt euren Nächsten eure tödlichen Gifte auf, erklärt sie zur überlebenswichtigen Notwendigkeit und meine Schöpfung siecht und stirbt dahin. Ihr bereichert euch durch das Leid und den Tod meines Volkes! Euer Reichtum gründet und baut auf Ungerechtigkeit und Sünde! Deshalb werde ich kommen und euch arm machen, damit ihr reich werden könnt. Ihr erhöht euch, deshalb werde ich euch erniedrigen. Die sich aber erniedrigen, werde ich erhöhen.

Ich sehe und höre Gewalt, Zwang, Elend, Klagen, Trauer, Schmerz, Qual, Leid und Tod. Liebe ist in eure Welt gestorben! All das Leid kommt wegen des Abfalls des Volkes, da es gesetzlos lebt, meine 10 Gebote bricht, mein Wort ausschlägt, das Wort Gottes nicht zu seinem Leben macht und durch mein Wort, das Geist und Leben ist, nicht prüft. All das Elend, all die Toten und all das Unerträgliche brachte das Volk selbst über sich, weil es sich von mir und meinem Sohn entfernt, unsere Rufe und Warnungen missachtet, wodurch das Volk dem Feind Macht über sich gab, der nun all das Übel ausstreut. Doch es hat auch noch andere Gründe.

Ich, euer Gott JHWH und mein Sohn Jesus prophezeiten unser Kommen und Wirken im Großen, weltweites Wirken, durch unseren Gesandten. Die es euch sagten, eher es geschieht, damit ihr glaubt, wenn es geschieht, sind auf dem Weg in eure Welt, um den letzten großen Kampf gegen die Finsternis zu kämpfen, euch dieses rettende Evangelium und die Wahrheit über diese Welt zu verkünden und die Finsternis zu entlarven. Deshalb versammelt Satan sein Heer zum letzten Kampf und will, durch seine Sklaven, so viele wie möglich körperlich und geistig schädigen und töten, damit sie kein ewiges Leben erhalten, der heilige Geist sie nicht als Werkzeuge nutzen kann, sie die Wahrheit nicht erkennen, verstehen und annehmen können.

Der Feind will, durch seine Sklaven, seine Regierung aufrichten, aber diese wird es nicht geben! Es wurden nur vier Reiche prophezeit, weshalb es auch kein fünftes geben wird. So oft versucht, so oft gescheitert und doch nicht dazu gelernt. Ich sehe die wahren Drahtzieher all dieser Übel, ebenso ihre Handlager und Marionetten ihrer Pläne und Ziele. Ich sehe alles und nichts werde ich ungestraft lassen! Nichts! Denn ich, JHWH, erfülle mein Wort!

All das Blut, welches eure Gier, Selbstsucht und dämonische Macht vergießt, schreit zu mir. Ihr habt mein Eigentum gestohlen und ich werde euch zur Rechenschaft ziehen! Alle, die am Übel dieser Tage teilhaben, werde ich heimsuchen. Alle, ausnahmslos alle! Ich werde auch diejenigen zur Rechenschaft ziehen, welche anderen Göttern dienen, ihre Götter ihre Väter nennen, den Befehlen ihrer Götter gehorchen, die Gebote ihrer Götter befolgen und die Lehren ihrer Götter verkünden.

Tage stehen vor dieser Welt, in denen die darin lebenden Menschen erfahren werden, wer sie wirklich sind und wem sie dienen. Ich, euer Gott, JHWH und mein Sohn Jesus, euer Fürst, werden durch unseren Gesandten zu euch kommen, mit ihm in dieser Welt sein, so wie wir beim Volke in der Wüste waren, euch euren wahren Zustand und die rettende Wahrheit verkünden. Dann werdet ihr erfahren, warum euch all das Leid trifft, obwohl so viele von euch vorgeben an mich und meinen Sohn Jesus zu glauben.

Dann wird das Volk lernen mich, euren wahren Gott, JHWH, zu fürchten, dann wird das Volk seinen wahren Zustand erfahren und die Macht Gottes erleben. Dann werden all die Kirchen, Freikirchen und Religionen dieser gottlosen und gesetzlosen Welt beben und erfahren, dass sie nicht Gott, sondern Satan dienen und nicht Gottes, sondern Satans Werkzeuge sind.

Ich, Gott JHWH und mein Sohn Jesus sind auf dem Wege zu euch. Deshalb rate ich euch, kehrt um, kehrt um, kehrt um von euren bösen Wegen und glaubt das geschriebene Evangelium und nicht das Weltliche, denn das Himmelreich ist herbeigekommen.

So habe ich, euer alleiniger und wahrer Gott JHWH, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs gesprochen. Amen

Empfangen am 08.01.2022

Scroll to Top
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner